Warum nicht einfach nur Recht?


Krisenzeiten, wie es in Insolvenzfällen der Fall ist, bedürfen spezieller Zuwendung. Die bloße Sanierung auf rechtlicher Basis des Insolvenzrechtes reicht oftmals nicht aus. Es gilt vielmehr, vorhandene Blockaden zu lösen und unserer Mandantschaft einen Werkzeugkoffer mit Nutzbarem für die Zukunft bereit zu stellen. Eine enge Zusammenarbeit ist dabei vonnöten.

Aus langjähriger Erfahrung ist der Zusammenhang zwischen der Sanierung auf wirtschaftlicher und sozialer Ebene sowie die notwendige Lösung von psychischen Konflikten unabdingbar, um gut gerüstet in die Zukunft zu treten. Blockaden müssen gelöst, Verhaltensmuster geändert und vor allem innere sowie äußere Hürden überwunden werden.

Daher ist es unser Ziel, rechtliche, soziale sowie psychologische Aspekte zu berücksichtigen, sodass unsere Beratung ein ganzheitliches Service-Paket darstellt.

Systemisches Coaching: Hürden gezielt meistern


1. Analyse Ist-Zustand

Das Coaching beginnt mit einer übergreifenden Analyse der Ausgangssituation. Die Themen und die damit eventuell zusammenhängenden Hürden werden gemeinsam untersucht, die Unternehmensabläufe werden kritisch analysiert.

 

2. Klärung der Aufgabenstellung

Das Coaching beginnt: Die Ziele an die Beratung werden hier klar definiert.

 

3. Strukturierung des Bedarfs

Der Coachingbedarf wird in gegenseitiger Absprache strukturiert und in die einzelnen Segmente und Ablaufphasen unterteilt.

 

4. Erarbeitung der Lösungswege

Aus der Segmentierung ergeben sich einzelne Lösungswege, die nun beschritten werden. Möglichkeiten wie beispielsweise Ressourcenverteilung, Wachstumspotenziale, Neustrukturierung oder Lösung von bestehenden Blockaden werden diskutiert und konstruktiv angegangen.

 

5. Anwendungs- und Begleitphase

Die erarbeiteten Lösungswege werden Schritt für Schritt und gemeinsam in die Tat umgesetzt.

 

6. Kontrolle und Optimierung

Unter ständiger Reflexion der anfangs defi nierten Aufgaben und Ziele findet begleitend eine Kontrolle des Wandlungsprozesses statt. Korrekturen des eingeschlagenen Kurses werden nachjustiert und optimiert.

 

7. Soll-Zustand

Sie haben Ihr Ziel – das Aufbauen von neuen Ressourcen – erreicht und sind bereit für zukünftige Aufgaben, denen Sie gewachsen sind.